Training Technik/Kurse
 
HOME
Coaching
Training
Technik-Kurse
Termine
Feedbacks
Impressionen
Impressum
Kontakt
Feedbacks
Lesen von 2010 Lesen von 2011 Lesen von 2012

Feedback der TeilnehmerInnen aus 2015

Sonntag 10.05.2015

...ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich für den rundum gelungenen Tag. Die Wettergöttin war uns mehr als hold. Deine Themen und Instruktionen - didaktisch und methodisch 1a! - haben mir sehr geholfen, lassen mich mit viel mehr Sicherheit und Vertrauen unterwegs sein. Besonders gern übe und genieße ich zur Zeit die Kurven - immer Dein Beispiel vor dem geistigen Auge. So langsam entkrampfen sich auch meine Finger beim Anfahren, so dass ich auch hier Deine Anleitungen umsetzen kann - besonders an Steigungen! ;-) Ich freu mich jetzt schon auf ein nächtes Mal.
Beste Grüße aus´m Pott
- Gabi

Samstag 09.05.2015

Vielen Dank für Deine einfühlsame Einführung in die technischen Details unserer Maschinen. Du wusstest immer eine Antwort auf unsere Fragen und hast mit uns Stück für Stück unsere Fragen abgearbeitet und bist dabei logisch vorgegangen, so dass wir es auch verstehen konnten.
Und rundum war es ein toller Tag.
- Lieben Gruß Petra

Ja der Technikkurs war toll. Mir persönlich hat er Selbstbewustsein gebracht es einfach mal mit Ruhe zu versuchen, schön der Reihe nach und ordentlich (mit weißem OP Tuch) und dann kann vieles gelingen. Danke nochmal, ich freu mich jedes mal wenn ich in die Garage an mein Möppi gehe und sehe, daß das FID noch / wieder funktioniert. Tschüss bis zum Kurventraining.
- Lieben Gruß Doro

Ich habe an dem Techniktag ein besseres Gespür für meine Lady bekommen, weiß jetzt mit dem einen oder anderen Motorteilchen etwas anzufangen (habe eine Undichtigkeit einige Tage später sofort zuordnen können, nämlich eine Ventildeckeldichtung oder der Ventildeckel nicht fest……. Der Schrauber meinte dann zu mir, woher ich denn wüsste, dass es sich um den Ventildeckel handelt……das dazu!!!). Und ich finde es wichtig, etwas darüber zu wissen!!! Beim Auto weiß ich ja auch, wo ich Öl kontrolliere usw.
Du bist dazu ein Mensch, mit einer sehr schönen Gabe, um das erst fremde Terrain Geschichten zu bilden, die es jeder früher oder später näher bringt. Herrlich!!! Bleib‘ so ! Ich hoffe und wünsche dir, dass noch ganz viele von deinem Know how profitieren und dich als Mensch zu schätzen wissen!
- Herzliche Grüße von Britta mit der weißen Lady ( Kawa Versys 1000)

Der Technikkurs bei dir hat meine Hürde abgebaut mich mit Werkzeug meiner Maschine zu nähern. Hab mittlerweile auch mein Kühlwasser überprüft. Außerdem hab ich mich während des Kurses sehr wohl gefühlt.
- Ganz lieben Dank Bettina

Feedback der TeilnehmerInnen aus 2014

Samstag 17.05.2014

Ich habe es am Ende des Tages schon vermutet und es hat sich auch bewahrheitet - ich habe sehr von dem Training profitiert!! Der "Schreck" war bis dahin mein größter Gegner und der hat ja bekanntlich die "Panik" im Schlepptau ... die beiden sind so unglaublich dicke miteinander, dass ich einen heiden Respekt hatte. Das hatte mich inzwischen ein bisschen ärgerlich gemacht, weil ich gemerkt habe, dass es mich am Ausprobieren und mal ein bisschen mutiger sein gehindert hat. Nun kam es so, dass ich kürzlich auf einen kleinen Trip in Holland war und auf dem Rückweg etwas flotter sein wollte - also habe ich die Autobahn genommen. Es war heiß und schwül, wie immer in den letzten Wochen und der Himmel mal mehr, mal weniger schwarz bewölkt. Wie aus dem Nichts klatschten plötzlich Unmengen von Wasser und Hagel auf die Autobahn, so dass sich diese in Sekunden in einen See verwandelt hat. Ich habe zum ersten Mal auf dem Motorrad nichts, wirklich gaaaar nichts (!!!) gesehen. Habe ja keine Scheibenwischer mit Stufe 5 am Visier... Und jetzt kommts: Ich, auf der rechten Spur zwischen zwei Kleintransportern, die nicht mehr sichtbar waren, habe gedacht: "Ist ja blöd jetzt..., so gar nichts zu sehen und dann dieses ganze Wasser, wo ich doch gerade neue Reifen bekommen habe... na ja, Seitenstreifen bringts auch nicht, der ist nicht zu sehen. Außerdem: ausscheren, bremsen, das ist bestimmt nicht so gut. Die Autobahn war eben noch gerade, sie wird die nächste Minute auch noch gerade sein. Also behutsam Geschwindigkeit drosseln, damit der von hinten nicht drauf fährt und immer schön gerade mit deinen neuen Reifen durch den See rollen." Ich war total ruhig und entspannt dabei! Alles andere wäre dumm ausgegeangen. Diese Ruhe hätte ich vor dem Training mit Sicherheit nicht behalten! Kurze Zeit später konnte ich das verschwommene Schema des Kleintransporters vor mir erkennen und an ihm kleben bleiben, bis die Fluten sich gelichtet hatten. Nach einem langen Tag bin ich zuhause angekommen und habe mein Krad wohl ein ganz klein wenig unaufmerksam vor der Garage abgestellt, so dass der Seitenständer in der Mitte eines stark ausgewaschenen Rasensteins zum größten Teil verschwunden ist. Aber auch in dieser äußerst ungünstigen Position mit meiner GS habe ich gedacht: "Muss das jetzt noch sein? ... Keine Sorge Schatz, du liegst zwar schon fast, aber du fällst jetzt nicht um!" Und siehe da ... geht alles! So, eigentlich wollte ich nur kurz schreiben, jetzt ist es ein Roman geworden. Ich habe in den letzten 10 Wochen noch viele kleine Situationen erlebt, in denen plötzlich etwas wie selbstverständlich ging, was ich vorher einfach vermieden hätte ... und vor allen: der "Schreck" hält es nicht mehr für nötig, sofort zur Stelle zu sein! Vielen, vielen Dank! Liebe Sue, mach bitte weiter so!
- Esther

Feedback der TeilnehmerInnen aus 2013

Samstag 08.06.2013

...ich habe schon einige Sicherheitstrainings gemacht - das hat mich schon sehr beeindruckt, mit welcher Gelassenheit Du da rangehst und die Leutchen (uns) mit der Maschine vertraut gemacht hast, puhhh - ohne Worte. Schieben in alle Richtungen mit Bordstein und so, das war für mich immer ein Graus, nun kann ich die Hornet ohne Probleme in meiner Sammelgarage hin und her schieben. Das hätte ich ohne Deine Hilfe nie geschafft! Das Hinlegen und wieder Aufrichten der Maschine hat mich dann endgültig beflügelt. Zu wissen, das es geht, macht mich sicherer im ganzen Umgang, was das Mopedfahren angeht. Es war ein toller Tag, die Gruppe war klasse und Du hast es einfach klasse vermittelt. Danke an Dich!
- Mareike

...mit viel Einfühlungsvermögen, immenser Überzeugungskraft und dem Vorführen der Übungen hast du mich dazu gebracht meine dicke "XX" nicht nur spazierenzuführen sondern auch aufzuheben. Ich danke Dir ! Der Tag hat sich greifbar gelohnt.
- LG Iris

Sonntag 21.04.2013

...hab Dank für Dein Training. Das Moped ist zwar eigentlich immer noch a weng ( zu ? ) groß für mich, aber durch Dein Handlingtraining wachsen wir immer mehr auf einander zu, gehen zwar noch respektvoll miteinander um, mögen uns aber schon mehr. Und können uns längere Reisen vorstellen. Auf humorvolle und vertrauensvolle Art hast Du mir gezeigt, dass ichs managen kann, mit meinem Traum-Moped klar kommen zu können und Sicherheit gegeben und gehst auf jede/n Teilnehmer/in individuell ein. Ich verliere zunehmend die Zaghaftigkeit das Moped zu bedienen, weil Schotter, kleine Wendungen, 8-ten fahren und die Enduro durch die Gegend zu schieben nicht mehr den Nimbus haben und vermieden werden wollen: ich schaffts : genial : Danke dafür. Wie Du schon sagtest, wir sind danach auf dem Weg unsere Mopeds zu fahren und nicht sie uns. Drauf sitzen und losfahren ist ja keine Kunst, sondern handeln in fast allen Lebenslagen. Auch, wenn sie mal umkippt, ists nichts, als eine Erfahrung mehr, die mich dem Wunschziel näher bringt : auf 2 Rädern der Sonne entgegen zu düsen.
- Liebe Grüsse Sibylle

... wir möchten uns nochmal ganz herzlich für das tolle Training bedanken!!! Das hat echt total Spaß gemacht und ich freu mich jetzt auf die Saison! Toll war auch, dass die Gruppe so homogen war.
- Ganz liebe Grüße Julika + Angela


Feedback der Teilnehmerinnen des Technikkurses in Langwedel

Samstag 15.09.2012

...vielen Dank für den tollen Sonntag! War total interessant und sehr lehrreich, noch dazu hat es echt Spaß gemacht. Ist ein gutes Gefühl, sich jetzt mit der eigenen Maschine endlich besser auszukennen. Und ich weiß jetzt auch, wo ich als erstes hinschaue, wenn meine „Bella“ nicht anspringt… :-) Sieben Stunden kamen mir vor wie zwei. Das wird wohl nicht der letzte Kurs dieser Art gewesen sein.
Noch mal Dankeeee! Liebe Grüße
- Jolanta

... vielen Dank nochmal für die vielen Tipps am Samstag. Kann stolz berichten das ich Sonntag schon mit Hilfe von Unterlegscheiben meinen Spiegel gerichtet habe. Durch verschieben des Lenkers war der Spiegel dann leider im falschen Winkel und leider lies sich der Spiegel dann nicht mehr weiter nach vorne drehen . Einer der Vorbesitzer hat wohl das Alugewinde zu fest zugedreht. Aber mit etwas tüffteln passt das nun wieder alles.. Hätte ich mich vorher wohl nicht getraut. Und tanken tue ich nun auch immer bis zum Anschlag. ;D
- Liebe Grüße Kathleen

...es war ein wirklich ganz toller Tag mit vielen neuen Eindrücken für mich, Deine Geduld mit mir meine Maschine aufzubocken... war völlig genial, da ich weiß das ich ein nicht ganz so ruhiger Mensch bin :-) wenn es nicht auf Anhieb klappt. Deine Worte..Sage nicht Angst sondern Respekt...begleiten mich nun tagtäglich, im positiven Sinne :-)
- Michaela

Feedback der Teilnehmerinnen des Technikkurses und Handlingtrainings vom

Samstag/Sonntag 16.+17.06.2012, Reichardtswerben

Also vielen Dank nochmal für Deine verständnisvolle und humorvolle Art, uns etwas von Deinem Wissen abzugeben. Bei den Fähigkeiten ist das nicht so einfach, die müssen wir uns wohl selber erarbeiten. Aber mit Deiner Hilfe wird das auch immer besser. Ich hatte viel Spaß – und einen Sonnenbrand. Bin mit meiner Suzie auch wieder gut nach Hause gekommen, dank Deiner Hilfe. Muss unbedingt im nächsten Jahr auch den Schrauberkurs mitmachen. Mittlerweile summt die Suzie wieder richtig und ich denke beim Fahren oft an Deine Hinweise. Jeder, dem ich vom Training erzähle, ist erstaunt, was so geht.
- Ilka

Sowohl der Schrauberkurs als auch das Handlingstraining haben mir gezeigt, dass beide zusammen – Maschine und Mensch – mehr können als frau ihnen oft zutraut. Mit Deinen Tipps war das Handling meistens schon beim dritten Übungslauf spürbar besser, nicht erst nach jahrelanger Fahrpraxis. Du hast uns gezeigt, dass im Kopf zuerst stehen muss: „Ich kann das!“ Der Rest kommt einfach hinterher. Danke für Deine Entspanntheit
- Manja

Technik-Kurs:
Habe mich bislang an die Bremse nicht ran getraut, werde das im Bedarfsfall nun aber tun, weil entgegen meiner bisherigen Annahme weder Kraft noch Spezialwerkzeug notwendig ist dafür.
Wie überhaupt: Viele Probleme lassen sich mit Gefühl und Überlegung (und gutem "normalem" Werkzeug...) leicht selbst beseitigen, ganz ohne Gewalt :-)
Handling:
Werde mir einen kurzen Bremshebel zulegen :-)
und habe mich sehr gefreut, dass ich mein Mopi dann doch mit nur einer Hand am Lenker und rückwärts den Bordstein hoch schieben konnte. War weniger eine Frage der Kraft, sondern vielmehr der Balance (und Angst im Kopf...)
Ich danke dir selbst auch für die ruhige und stressfreie Art der Vermittlung. Hat Spaß gemacht!
- Sonja

...ich habe vom Training am WE in Reichardtswerben mitgenommen:
Eine Menge mehr Verständnis für die Technik am Motorrad, wie ich mein Motorrad besser handeln kann. Und ich habe neues Selbstvertrauen gewonnen, was Frau alles kann.
- Irene

...also mein Haupteindruck ist, dass ich durch mehr Vertrauen in mein Motorrad und den intensiven Umgang mit diesem, ich am liebsten in jeder freien Minute nur noch fahren oder mich dem Innenleben meines Bikes widmen möchte. All das ist die letzten Jahre viel zu kurz gekommen. Ich mochte es vorher schon damit unterwegs zu sein, aber seit unserem Wochenende bin ich neu verliebt.
Vom Handlingstraining habe ich mitgenommen, dass es erstaunlich ist, was wir Frauen alles mit unseren Bikes bewerkstelligen können, wo wir über uns hinaus gewachsen sind und so mehr Vertrauen in uns und die Bikes und so auch mehr Sicherheit gewonnen haben. Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass ich meine auf der Seite liegende Harley, wieder aufstellen kann.
Auch durch den Schrauberkurs habe ich mehr Sicherheit gewonnen, da ich nicht mehr überall wie das viel zitierte Schwein ins Uhrwerk schaue, sondern nun mehr Acht auf die wichtigen Punkte am Bike geben kann. Außerdem fühle ich mich als Techniklaie der Werkstatt nicht völlig ausgeliefert, da ich von der ein oder anderen Sache nun schon mal was gehört und gesehen habe. Alles in allem fühle ich mich mit meinem Bike verbundener, was mir mehr Sicherheit und somit viel mehr Spaß am fahren bringt. Ich würde solch einen Kurs sofort wieder mit machen, da es sicher noch so viel andere Fahrmanöver gibt, wo frau unsicher ist. Ich sage nur wenden am Berg oder durch Sand fahren und hoffentlich nicht stecken bleiben.
In jedem Fall nochmals ganz lieben Dank Sue, für deine so einfachen und verständlichen Erläuterungen zu allen Themen und deine Geduld mit unserer Ungeduld. Ich habe von diesem Wochenende nicht nur viel technisches sondern auch viel menschliches Wissen mitbekommen. Danke!
- Nicole

...das Handlingtraining hat für mich wieder mehr Sicherheit & Vertrauen in den Umgang mit meiner Maschine gebracht. Ich muss zugeben vorher hatte ich schon ein bisschen Angst vor dem Training. Doch nach 1 Sekunde mit dir, war es für mich ganz einfach darauf zu Vertrauen das die ganzen Übungen machbar sind. Und ich habe schnell gemerkt wie einfach es ist umzudenken. Das mit der Kurven Schräglage braucht noch.... Es war ein super lustiger und sehr informativer Tag mit dir und gerne bin ich beim nächsten mal wieder dabei.
- Lisa

...das Training war super. Habe viel über die Technik meines Motorrads gelernt. Auch im Umgang beim Schieben hab ich nun keine Probleme mehr. Bin beim nächsten Mal sicher wieder dabei.
- Rosi

Feedback von TeilnehmerInnen der Kurventrainings aus 2012

Sonntag 20.05.2012, Bremen

Hey Sue, das Training mit Dir hat mal wieder echt Spaß gemacht und viel geholfen!
Du bist einfach gut in Kompetenz und Didaktik. Auch wenn ich es immer noch nicht glauben kann, dass Du mit meiner 250kg Deauville ganz lässig im Kreis herum fahrend, bei Tempo 25(!), mit Sozius drauf, die Rasten schleifen lassen kannst. Den Trick finde ich schon noch raus Mrs. Copperfield!
Thx! Mikka

Feedback von TeilnehmerInnen der Handlingtrainings aus 2012

Donnerstag 02.08.2012, Bremen

...für mich war das Training nach vielen Jahren Motorradpause eine sehr gute Unterstützung im Wiedereinstieg - Altes wurde aufgefrischt, Neues gelernt und geübt und Suse hat das ganze genau auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt.
- Kathrin

Es ist ein beruhigendes Gefühl, im Fall des Falls des Motorrades dies wieder hochwuchten zu können (die läppischen 240 Kilo...). Außerdem tragen auch die anderen Sachen, die wir machten (übern Kantstein fahren, sich "zu Fuß" aus enger Parklücke zu rangieren, enge Runden zu fahren und nicht zuletzt die Bremsübungen) dazu bei, mich sicherer im Umgang mit meiner BMW zu fühlen! Was fehlte, war der Regen, den ich mir gewünscht hatte, um auch bei nasser Fahrbahn entspannt fahren zu können... Doch durch die bessere Beherrschung traue ich mir auch das jetzt eher zu!
Also: Danke schön - hat echt Spass gemacht - gerne mal wieder!!!
- Herzliche Grüße von Silke!

Sonntag 29.04.2012, Bremen

...das Training war super klasse. Hat mir die Angst vor dem Schotter sehr gut genommen. Denke, da kann ich das nächste mal zwar mit Respekt aber ohne Angst rüberfahren. Du hast einem die Beherrschbarkeit der Maschine auf total andere Weise gezeiget und erklärt. Auch dafür DANKE (wer geht schon so im Gleichgewicht um seine Maschine!) Das Kurventraining hat mir gezeigt, das man ziemlich weit in Schräglage kommen kann, ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Das setze ich jetzt im Urlaub um. Werde mich nächsten Jahr bestimmt wieder bei Dir zu einem Kurs anmelden.
- Birgit

 


Feedback von TeilnehmerInnen der Handlingtrainings aus 2011

Sonntag 10.07.2011, Bremen

Als ich nach dem Trainingstag nach Hause fuhr, hatte ich ein so gutes Gefühl beim Fahren, wie ich es
bisher mit meiner Hornet noch nicht hatte. Der Tag hat sich für mich ausgezahlt und das Training ist
jeden Cent wert :-). Die Tipps, die Du mir gegeben hast, ob praktisch oder mental, sind bei mir
präsent und haben mir sehr geholfen und tun es noch. Motorradfahren macht jetzt einfach noch mehr
Spaß - DANKE dafür! Liebe Grüße
- Bianca

Sonntag 29.05.2011, Bremen

Wie der Name schon sagt, ging es um das Handling des eigenen Motorrades. Jede der vier
Teilnehmerinnen konnte zu Beginn sagen, was sie gern üben/lernen möchte, und genau hier hat Sue
dann den Schwerpunkt gelegt. Individueller geht es wohl nicht. Mir war besonders wichtig, Sicherheit
da zu bekommen, wo das Motorrad nicht "von allein" rollt, also im instabilen Bereich und beim
Rangieren. Ich hätte z.B. nicht gedacht, dass ich meine schwere Enduro eine Bordsteinkante hinauf
schieben kann, jetzt weiß ich, dass ich es kann. Besonders gefallen haben mir die entspannte
Atmosphäre und die so bisher nicht gekannte Individualität. Liebe Grüße
- Yvonne

Sonntag 15.05.2011, Strücklingen

Trotz kurzer Regenschauer, war der Tag mit dir ein Lichtblick in vielerei Hinsicht!!
Danke also
- für die vielen Tipps und Tricks
- dass du unsere Wünsche und Fragen so wunderbar umgesetzt und beantwortet hast
- für das gestärkte Selbstbewusstsein im Umgang mit meiner Maschine
- und vor allem: für diesen wunderschönen und auch richtig lustigen Tag!!
Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei :-)
Liebe Grüße
- Sandra

Feedback von TeilnehmerInnen der Kurventrainings aus 2011

Sonntag 07.08.2011, Lüneburg

Das war super! Kurventraining in Lüneburg am 7.8.11. Ein toller Tag bei schönem Wetter (naja, ok, es hätte auch morgens schon trocken sein können...) und guter Laune mit netten Leuten! Was will man mehr?
Genau: Einen Instruktor, der einen weiter bringt. Und auch das war ein Treffer. Sue hat uns nicht nur jedes mal sauber eingefahren, hat uns die Punkte gezeigt, auf die wir achten sollten, sondern vor allem hat sie uns in den Pausen erklärt, warum wir was und wie machen sollten! SO blieb es ein reiner Spaß, niemals verkrampft oder überfordert, und doch jedes mal zügiger, sicherer, selbstverständlicher, klarer.
Zurück nach Hause fuhr ich mit einer Freude und Sicherheit, wie ich es noch nicht kannte und ich gelte schon als sehr sicherer und zügiger Fahrer. Dabei völlig entspannt - nur den Tacho sollte man im Auge behalten, wenn der Führerschein noch ne Weile halten soll.
Vielen Dank, habe das Training schon mehrfach weiterempfohlen und werde es sicher noch einmal wiederholen!

Samstag/Sonntag 21./22.05.2011, Spreewaldring


...heute besonderen Dank an Sue die uns auf dem Spreewaldring sehr gut eingefahren hat. Die Besprechungen waren sehr gut. Wir sehen uns bestimmt wieder.
- Herbert

Hi Sue, das waren erste tolle Erfahrungen auf einer schnelleren Strecke für mich. Dank Deiner Motivationsarbeit wurde mir klar, daß ich die Komfortzone verlassen muss um fahrerisch weiter zu kommen. Am Ende des Tages auf dem Spreewaldring konnte ich kleine Erfolge für mich sehen. Somit gibt es noch viel Arbeit. Das wird nicht mein letztes Training gewesen sein. Gruß aus Hamburg
- Martin ( blaue SV)

Samstag 30.04.2011, Geesthacht

Hai Sue, das Training mit Dir hat riesigen Spaß gemacht und mir auch sehr viel gebracht. Und zwar
auch aus dem Grund, weil wir nicht nur um die Kurven „gesurft“ sind, sondern im nachherein auch
fachlich und menschlich super angesprochen wurden. Das war Klasse. So soll ein Training aussehen und so stelle ich mir meinen Instruktor vor. Weiter so, liebe Grüße aus Geesthacht von
- Klaus ( der mit der Doppel XX )

Sie behauptet von sich, unheilbar gas-krank zu sein. Unbehandelt führt diese Krankheit bekanntlich
zum Ausschluß aus der Gesellschaft - gelegentlich zum frühen Unfalltod.
Dies vor Augen hat Sue wahrscheinlich ihre Gaskrankheit mit enormen technischem und fahrerischem
Wissen unter Vervollkommnung ihrer menschlich-pädagogischen Fähigkeiten überkompensiert - oder
besser: sublimiert. Diese Fähigkeiten stellt sie jetzt geduldig - aber mit unmißverständlicher Klarheit -
solchen Anfängern wie mir und vielen anderen zur Verfügung.
Ergebnis: ich habe mit mehr Sicherheit mehr Spaß.
Empfehlung: achtet bei Euren nächsten Trainings darauf, dass Sue Dörner oder ihre Partnerin Tina
Faak dabei sind. Dann winkt Euch Erkenntnisgewinn mit Lustgewinn in besonderem Maß.
Dir, Sue, herzlichen Dank und hoffentlich bis bald mal.
- Thomas B.


Feedback von TeilnehmerInnen der Handlingtrainings aus 2010

Sonntag 05.09.2010, Bremen

Das war ein toller Trainingstag!
Und menschlich, wie im Erfühlen und Führen des Motorrades eine Bereicherung! Hätte vorher nicht gedacht, dass ich die äußeren Laufflächen meiner Reifen (na ja, bis auf 2 cm) mal benutzen werde.
Alles stufenweise vermittelt, ohne dass das Gefühl einer "riskanten Aktion" aufgetaucht ist.
Danke für den prima Kurs!
- LG, Peer

Susanne hat sehr viel Ahnung - von Mopeds, vom Fahren und vom Beibringen - sehr löbliche Konstellation. Das Training hat viel Spaß und noch mehr Ergebnis gebracht.
War ein schönes Erlebnis - auch in der Gruppe.
Unbedingt empfehlenswert!
- Danke, Mikka

Nachdem ich mich zum Handlingtraining angemeldet hatte, fragte ich mich ob diese Entscheidung
wirklich klug sei. Schließlich fahre ich erst seit vier Monaten Motorrad. Jetzt nachdem ich es gemacht
habe, frage ich mich, warum ich es nicht schon viel eher getan habe. Tausend Dank Susanne, Du hast
mir mit Deiner ruhigen, motivierenden Art nicht nur viel mehr Selbstvertrauen im Umgang mit meinem Motorrad gegeben, sondern auch ein ganz neues Gefühl für meine Maschine. Ich habe nicht mehr das Gefühl der Maschine ausgeliefert zu sein, sondern wir fahren jetzt als Einheit. Fühlt sich total toll an.
Ich konnte das Erlernte gestern gleich umsetzen als mir so ein Auto die Vorfahrt nahm und meine Vorderradbremse blockierte. Ich konnte mich noch an loslassen und neu bremsen erinnern...ufff..
DANKE !!!
- Frauke

Sonntag 13.06.2010, Bremen

Zu Beginn: kurzes Statement, warum sind wir hier?
- Angst vor Kurven im Allgemeinen, vor engen Kurven im Besonderen
- Angst, zu Bremsen, weshalb immer ein Riesen-Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hergestellt werden muß und überhaupt, geradeaus fahren ist ganz toll, aber die Maschine halten, schieben und
eben "händeln" können - mit Spaß wohlbemerkt???
Zum Ende: bedurfte es keines Statements mehr. Die fröhlichen entspannten (und klar, auch müden) Gesichter sprachen Bände.

Als ich vor kurzem vor einem hohen Bordstein stand, stieg ich kurzerhand ab, weil es mir LEICHTER erschien, das Motorrad über das Hindernis zu schieben, als den Motor zur Hilfe zu nehmen (obwohl
ich auch das ausgiebig trainieren konnte).
Meine Vorderradbremse kommt jetzt wesentlich stärker zum Einsatz, denn auch das Blockieren von Vorder- und Hinterrad wurde ausgiebig erprobt. Jede Person, die sich per Motorrad im öffentlichen
Straßenverkehr bewegt, sollte mindestens einmal im Jahr so ein Handlingtraining mitmachen!
- Elke

Möchte mich nochmal für das tolle Training bedanken! Du hast jede neue Aufgabe so gut erklärt,
einem Mut gegeben und mich so motiviert, dass das scheinbar unmögliche, möglich war! Auch meine Blockade, in Sachen bremsen, ist behoben :-) ! Außerdem hat das Ganze ne Menge Spaß gemacht!!!!!!!
- Moni

Feedback von TeilnehmerInnen der Kurventrainings aus 2010

Samstag 24.07.2010, Lüneburg

...am 24.07.10 passte nun wirklich alles und bin wieder in Gruppe 1 bei Sue gefahren. Was ich wieder
Klasse fand war, das Sue sich nach jedem Turn die Zeit nahm und sich die Reifen jedes Teilnehmers
genau ansah und uns aufzeigte, wer zu sehr auf Verschleiss fuhr ( Beschleunigungsstreifen zu sehr
zur Kante hin verlegt ) und wer es richtig machte. Es gab wieder jede Menge Kritik, bis ich es endlich
in den letzen Turns richtig machte. Bei Euch lernt man immer was dazu.
Und der Spass ist bei Hit-Trainings garantiert.
Bis zum nächstenmal, viele Grüße - Michael

Hallo Leute, es war wieder ein schönes Kurventraining am 24.07.10 .Wetter, Gruppe, Instruktorin
prima. Dank der guten Erklärungen nach jedem turn von Sue, habe ich wieder einiges mitgenommen.
- Viele Grüsse Michel

Bin trotz Dusche noch etwas platt vom heutigen Kurventraining. Es hat mir wieder einen Riesenspass gemacht. Unsere Truppe war sehr schön homogen und ein Kompliment an Sue: "Du warst eine prima Instruktorin". Würde mich freuen, wenn wir wieder mal das Vergnügen haben werden.
- Berni

Samstag 10.07.2010, Lüneburg

„Ich wollte mich für diesen Spitzenmäßigen Tag bedanken, es hat mal wieder Super viel Spaß gemacht
mit euch die Kurven zu räubern. Seit vergangenem Samstag achte ich auch wieder verstärkt auf meine Arm bzw. Ellenbogen Haltung, damit ich MIT dem Motorrad arbeiten kann und nicht dagegen =)
Ich freue mich schon wieder auf nächstes Jahr !“
- Gruß aus Hamburg Claudio

Freitag 28.05.2010, Geesthacht

Es war ein Klasse-Tag auf dem Heidbergring. Du hast mir als Ring-Neuling die Nervosität genommen
und aus allem den Druck ´rausgenommen. Durch das genaue Anzeigen der Einlenkpunkte wurde meine Linie von Turn zu Turn langsam flüssiger. In den Pausen dazwischen hast Du uns alle Fragen
beantwortet und uns auf der Ringkarte noch einmal die optimale Linie gezeigt. Bemerkenswert, wie
exakt und entspannt Du vorgefahren bist - und das teilweise wegen der Instruktionen auch einhändig! Auf jeden Teilnehmer den Du am Hinterreifen hattest bist Du ganz individuell eingegangen, so dass ich dann auch schon etwas flotter fahren konnte. So macht Kurventraining Spaß. Ich werde bestimmt bald wieder mal dabei sein.
Allzeit gute Fahrt und Bikergrüße von
- Michael

Freitag 14.05.2010, Geesthacht

Mein erstes Kurventraining hat mit einem mulmig-skeptischen Bauchgefühl gegenüber Kurven
angefangen, was sich im Verlauf des Trainings in eine suchtartige Kurvengier umwandelte!
Aber bei so einer Trainerin ist es auch kein Wunder! Danke Sue! Und natürlich Danke an das HIT-Team!
Es hat unheimlich Spaß gemacht, auch wenn ich einmal kurz an meine Grenze gestoßen bin.
Ich will mehr! - Gruss, Sabine

Sowas hab ich noch nicht gesehn. Du fährst die Kurven wie mit dem Zirkel gezogen.
Immer wieder eine exakt wie die andere. Unglaublich...
- J.

Samstag 01.05.2010, Lüneburg

So ein Kurventraining ist gut, um zu erfahren was mit dem eigenen Motorrad möglich ist und was ich
als Fahrerin verbessern kann/sollte. Durch das Feedback der Trainerin nach jedem Turn, kann das
gelernte noch besser umgesetzt werden. Mir ist jetzt schon bewußt, daß ein Kurventraining nicht ausreichend ist. Da werde ich bestimmt zur Wiederholungsfahrerin. Danke Sue für das tolle Training
am 1. Mai.
- Silke

Am Anfang waren Kurven einfach nur anstrengend (auch wenn Frau schon einige Jahre Fahrerfahrung hat) doch unter Deiner Leitung konnte man die eingefleischten Ängste so langsam von Runde zu Runde abschütteln. Den zunehmenden Spaß an das wedeln meiner Tigger konnte ich mich nicht mehr
entziehen und somit war das breite Grinsen am Ende des Kurventraining-Tages ein Beweis für alle Anwesenden, das es mir seeeehr gefallen hat. Durch das langsame herantasten von Runde zu Runde
erreicht Mann/Frau viel mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in sich selbst und in seine Maschine. Und
das kann ich nur Jeder und Jedem weiterempfehlen der/die vorallem das erste mal in der Saison auf der
geliebten Maschine sitzt. Ich Danke Dir Sue!
- Miriam

7.45 Uhr: "still ruht der..., neenee, nicht der See, die kurvige Rennstrecke des ADAC. Bin mal wieder viel zu früh. Voller Vorfreude, wieder frei vom üblichen Straßenverkehr, ohne Gegenverkehr und mit Gleichgesinnten, auszutesten, wie weit ich es schaffe, nun, bei meinem 3. Kurventraining in 2 Jahren,
Knie und Asphalt ein wenig näher zu bringen.
Eine gefühlte Ewigkeit später (9.20Uhr) gings endlich los. Die Mischung aus vorangegangenen Trainings, guten Tipps und beherzten Ratschlägen der Instuktorin, übenübenüben-meinerseits und motivierenden Vorsätzen, half, daß es nicht allzuviele Turns dauerte, bis die Fußraste in der Kurve aufsetzte. Ziel erreicht? - längst nicht. Da geht doch noch was? Die Instruktorin waltet ihres Amtes und empfiehlt, das nächste Ziel anzuvisieren :) nun soll ich mich selbst bewegen und zwar Richtung Kurveninnenseite! Im letzten Turn kapiere ich, wie es funktionieren kann (da kommt doch womöglich Freude auf anstatt Angst...?) und schon ist der Tag vorbei. - Mit leuchtenden Augen und strahlendem Gesicht.
Eins ist klar: das nächste Kurventraining ist gebucht!
- Elke

Mein erstes Kurventraining überhaupt und dementsprechend gespannt auf das, was kommen sollte.
Sehr positiv überrascht hat mich, daß Sue wirklich auf jede Einzelne in der Gruppe einging, Ihr keine
Frage zu unwichtig war und jede kleinste Unklarheit Sie klären konnte. Auch meine innere Blockade konnte ich dadurch lösen und mir entspannt den Kurvenrausch zugestehen. Deine Handzeichen und Erklärungen sind seit her immer wieder present und lassen mich entspannt durch die Kurven treiben... nochmals Danke.
- Martina

Das Kurventraining am 01.Mai werd ich so schnell nicht vergessen. Faszinierend, wie Du während des Fahrens unsere Stärken und Schwächen sehen konntest. Was ich auch ganz wichtig fand, war, dass
nach jedem Turn durchgesprochen wurde, was gut lief, was nicht so gut lief, was man für Vorstellungen hat. Jeder konnte frei herauskommen mit der Sprache und es wurde auf jeden Teilnehmer einfühlsam eingegangen. Auch Deine Handzeichen während der Fahrt, wo ich hingucken soll bzw. wann ich am Gashahn drehen soll, haben mich sehr ermutigt. Vielen Dank Sue, es hat sehr viel Spaß gemacht von Dir zu lernen!
- Julika

Feedback von TeilnehmerInnen der Kurventrainings aus 2009

Sonnabend 02.05.2009, Lüneburg

Das Training am 02. Mai war super. Es war verblüffend, wie kleine, scheinbar unbedeutende
Veränderungen meiner Technik mein Fahrgefühl verbessert haben. Schön, dass du die Zeit findest,
auf jeden Teilnehmer individuell einzugehen.
Bis zum nächsten Mal.
- Bernd

Donnerstag 21.05.2009, Lüneburg

Das Kurventraining am vergangenen Donnerstag (21. Mai) wird mir in jedem Fall in Erinnerung bleiben,
aber in positiver! Ich habe meinen Fahrstil in Kurven lange Zeit für richtig, jedenfalls nicht für falsch gehalten. Doch der auffällig „fransige“ Abrieb meines Reifens verriet Dir etwas ganz anderes......
Würde ich weiterhin so fahren, aus Kurven heraus zu früh und stark beschleunigen, so Deine Worte,
bekäme ich von meinem Reifen recht bald die Rote Karte. Ein „Brocken“, den ich erstmal schlucken
musste! Ohne Deine aufschlussreichen Erklärungen hierzu wäre mir das nämlich nie bewusst
geworden! Habe ich mir doch so lange Zeit dieses Fahrverhalten schon angewöhnt. Aber „schlechte“ Angewohnheiten kann man ja bekanntlich ablegen. Und daran werde ich jetzt arbeiten! Ich möchte
Dir an dieser Stelle sehr herzlich danken, liebe Sue!
Sicher wird das Kurventraining nicht mein letztes gewesen sein. Ich hoffe, wir sehen uns dann wieder.
- Patrick

Montag 01.06.2009, Lüneburg

Greifbar nah und sehr gefühlvoll lehrte Sue uns, Vertrauen aufzubauen. 1000 Dank.
- Gesa

Kurventraining als Einzigster mit einer Chopper, überredet vom Kollegen, na ja. Und dann kam Sue und hat mir gezeigt, was geht; echt super!!! War ein toller Tag, aber wenn ich noch einmal wieder komme, dann mit einer anderen Maschine, da geht noch was.
Gruß an das Team und danke Sue.
- Ingo

Ihr Lieben, Danke! Besonders an Sue.
Es paßte alles: die Atmosphäre im Team, die Teilnehmer, das Wetter, die Strecke... Mein Führerschein
ist noch kein Jahr alt und da ich die Wochen vorher ganz schön unsicher unterwegs war, bin ich mit
etwas Bammel an diesem Pfingstmontag angereist. Doch der Knoten im Kopf platzte schon im ersten Turn! Endlich wieder entspannt am Gas ziehen, locker (mehroderweniger :-)) durch die Kurven, vertrauensvoll immer der herausfordernden Instrukteurin nach, die es perfekt verstand, ihr Können gleichzeitig zu zeigen und weiter zu vermitteln. "Der Blick führt - das Motorrad folgt" und so zeigte in jeder erdenklichen Schräglage ihr Finger auf den Punkt wo die Augen hinschauen müssen, damit es flutscht - und es flutschte ordentlich! Nochmals Danke - ich komme bestimmt wieder!
- Elke

Ich möchte mich noch einmal für das Kurventraining am 1.6. bedanken. Ich hatte immer das Gefühl bei
Dir in guten Händen zu sein! Ich war in der Gruppe 5, in der auch die Elke fuhr. Obwohl es am Pfingstmontag ein sehr heißer Tag war, bist Du immer cool geblieben. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl in Deiner Gruppe. Du warst immer souverän und hast uns nie das Gefühl gegeben, daß wir die Anfänger waren und Du die "Könnerin". Du hast uns unter Deine Fittiche genommen, wie eine Glucke Ihre Küken. Man konnte Dich fragen was man wollte, Du warst immer sachlich und hast mit Engelsgeduld alle
Fragen beantwortet. Dafür möchte ich mich bedanken.
- Viele Grüße von Uwe

Feedback von Teilnehmerinnen der Handlingtrainings aus 2008

Samstag 26.04.2008, Leer

Ich habe jetzt keine Angst mehr vor dem Gewicht der Maschine - ich kann sie selber schieben und traue mir mit ABS auch Vollbremsungen auf Schotter zu. Ich würde das Training jeder empfehlen, die noch
Angst vor etwas mit dem Motorrad hat. Ich habe weiterhin Respekt vor meiner Maschine, aber keine Angst.
- G.

Es geht mir besser auf losem Untergrund und beim Handling allgemein. Allein die Gewißheit, dass ich
mein Motorrad haltend im Stand, mit nur geringer Kraftanstrengung, eben so umgehen kann ist schon toll. Super fand ich auch die Erfahrung, dass es manchmal besser sein kann, Hindernisse einfach zu überfahren, als diesen plötzlich auszuweichen. Wichtig für mich war auch zu erfahren, wie ich die Dinge die ich noch verbessern möchte, auch in Zukunft richtig umsetzen kann. Herzlichen Dank dafür.
- H.

Auch von mir noch einmal ein großes Dankeschön für den tollen Tag, sowohl an Susanne als auch an meine Mitstreiterinnen - hat voll Spaß gemacht!
- P.

Sonntag 18.05.2008, Leer

Bei dem Thema Blickführung hat es jetzt "klick" gemacht, so fährt sich eine Kurve ganz anders.

Für mich war es das perfekte Training von Frau für Frau !!! Ich traue mir jetzt viel mehr zu und habe
gleichzeitig auch viel mehr Zutrauen zu meinem Bike. Ich kann jeder Bikerin dieses tolle, einfühlsame Training nur wärmstens empfehlen. Und keine Frage - ich komm wieder !!!
- C.

Sonntag 15.06.2008, Leer

...du siehst die Herausforderung bei der Teilnehmerin, aber überforderst sie nicht.
- H.

Sonntag 17.08.2008, Leer

Es war wirklich ein voller, toller schöner Tag, dafür Danke.

... es ist einfach herrlich, wie butterweich ich jetzt durch die Kurven komme, besonders die vertrauten
z. B. in Bremen, unglaublich! Das Moto musste ich vorhin auch "rückwärts über den Hügel zur Garage" schieben um zu testen, obs geht - klar gehts!
- E.

Feedback von TeilnehmerInnen der Kurventrainings aus 2008

Freitag 06.06.2008, Geesthacht

Das Kurventraining bei dir hat mir gut gefallen, ich gucke jetzt noch weiter und bewusster in die Kurven. Wie ich zu Hause war, war die Luft auch raus. So ein Training verbraucht doch allerhand Energie.
- R.

... kann nur sagen, das es viel Spaß gemacht hat. Für mich war es das erste Mal und bestimmt nicht das letzte Mal ;) Ich kann es jeden weiterempfehlen und jeder (auch Fahranfänger) sollte es mal ausprobieren.
- B.

Samstag 07.06.2008, Geesthacht

Das Kurventraining hat viel Spaß gemacht! Die Pelle ist jetzt fast bis zur letzten Rille aufgeraut, das
Michelin-Männchen hat einiges von seinem Bauch verloren und die Fußrasten mussten ein wenig
leiden. ;-)

Der Tag hat alle Erwartungen erfüllt und sogar noch mehr. Das wird wiederholt und zwar so oft bis die Pelle blitzt :), denn mehr Spass hab ich mit meinem Motorrad bisher nicht gehabt.

...hätte mir nie zutrauen können, daß ich selbst mal an die physikalische Grenze meines Reifens komme. Möglich wurde das aber nur durch eine gute Instruktion und Visualisierung. Du bist so präzise gefahren wie ein Uhrwerk und man konnte sich dadurch alles sehr gut lernen, wie ein Lehr-Video was man ständig zurück gespult hat um es noch mal zu sehen. Das brauchte man nicht bei deinem Fahrstil, einfach klasse und der Vorteil war, man war gleich dahinter und konnte das neugelernte gleich umsetzen und vergleichen.

Freitag 27.06.2008, Lüneburg

... ich hätte nie gedacht, daß bei Regen so viel geht.
... so entspannt bin ich bei Regen noch nicht gefahren.
... langsamer in die Kurve rein, schneller wieder raus, das habe ich jetzt verstanden und es macht Spaß!
... der Blick machts!

Freitag 22.08.2008, Lüneburg

... Der Freitag war von vorn bis hinten perfekt!
... Ich muß das nochmal machen - ich will meine Grenze kennen & erweitern.

nach oben